Allgemeine Geschäftsbedingungen AGB – Blitz Fahrschule
1. Eine Lektion mit dem Auto oder Motorrad dauert 45 min.
2. Anmeldungen/Termine werden per Internet, Email, Telefon oder mündlich vereinbart und sind verbindlich.
3. Der Vertrag tritt bei der Anmeldung (mündlich, telefonisch oder online) in Kraft und endet automatisch nach bestandener Prüfung. Die Blitz Fahrschule verpflichtet sich, dem Fahrschüler unter den nachstehenden Bedingungen eine einwandfreie und ordnungsgemässe Ausbildung zu bieten, welche den Anforderungen des Schweizerischen Strassenverkehrsgesetzes für die Zulassung von Personen zum Strassenverkehr entspricht.
4. Bei Nichterscheinen oder zu spätem Abmelden werden die gesamten Kurskosten oder die gesamte Fahrlektion verrechnet. Eine Abmeldung gilt als rechtzeitig erfolgt, wenn sie mindestens 2 Arbeitstage vorher vorliegt.
5. Dem Bewerber der Kategorie B, BE, BPT wird eine einmalige Grundpauschale von CHF 100. — in Rechnung gestellt. Mit diesem Beitrag entfällt für den Kunden der Selbstbehalt von CHF 1000. —, sowie alle durch die Versicherung nicht gedeckten Schäden und Administrativen aufwände.
6. Die benötigten Fahrstunden werden jeweils Ende Monat per Mail oder in Papierform in Rechnung gestellt.
7. Die Blitz Fahrschule stellt am Schluss der Ausbildung eine Endrechnung zusammen.
8. An der Fahrprüfung werden zwei Lektionen in Rechnung gestellt.
9. Bei einer Verspätung von 15 Minuten wird/werden die Fahrstunden komplett verrechnet und nicht mehr gefahren. Die Kosten übernimmt zu 100% der Fahrschüler.
10. Teilnehmer, welche unter Drogen, Alkohol oder Medikamenteneinfluss stehen, werden nicht zum Kurs oder zur Fahrstunde zugelassen. In diesem Fall hat der betreffende Kursteilnehmer KEINEN Anspruch auf Rückerstattung des bezahlten Kursgeldes respektive der Fahrlektion.
11.Um einen reibungslosen Ablauf zu ermöglichen, wird von den Kursteilnehmern ein kollegiales und kooperatives Verhalten erwartet. Verhält sich ein Kursteilnehmer störend oder ausfällig, kann er, nach einer vorgängigen mündlichen Verwarnung, vom Kurs ausgeschlossen werden. In diesem Fall hat er KEINEN Anspruch auf Rückerstattung des bezahlten Kursgeldes.
12.Falls ein ausgeschriebener Kurs, aus nicht vorhersehbaren Gründen abgesagt werden muss, hat der Kunde keinen Anspruch auf irgendwelche Abgeltungen. Die schon bezahlten Kurskosten werden in diesem Fall auf Wunsch rückvergütet. Des Weiteren behält sich die Blitz Fahrschule das Recht vor, einen gebuchten Kurs spätestens vier Tage vor dem geplanten Kursdatum zu annullieren, falls aus irgendwelchen Gründen zu wenige Kursteilnehmer zum Kurs eingeschrieben sind.
13.Es gilt Schweizer Recht. Gerichtsstand ist Bülach ZH.
14.Die AGB werden mit einer Anmeldung automatisch akzeptiert.
Aus Gründen der Einfachheit, wurde auf die Ausführungen in der weiblichen Form verzichtet. AGB Blitz Fahrschule, Bülach 03.01.2019